Städtisches Wohnen mit Jugendtreff, Mütterzentrum und Kita

Das neue Wohnprojekt am Gescherweg in Münster-Gievenbeck wird als Ensemble aus mehrgeschossiger Wohnbebauung und soziokulturellen Einrichtungen geplant. Maßstäblichkeit und Körnung der vorhandenen städtebaulichen Situation werden durch das neue Quartier aufgenommen. Durch die Höhenstaffelung der Neubauten wird zwischen der niedrigeren Bebauung im Norden und den südlich angrenzenden fünfgeschossigen Gebäuden vermittelt.

Sechs polygonal geformte, viergeschossige Baukörper in Ziegelbauweise beherbergen einen vielseitigen Mix aus geförderten und frei finanzierten Wohnungen. Die Wohnungen werden für unterschiedliche Zielgruppen wie Familien, Studenten und Senioren gestaltet.

Zwischen den Baukörpern entsteht unter Einbeziehung des Baumbestandes ein durchgehender Grünraum, der durch Plätze und Wege zoniert und von wechselvollen Blickbezügen geprägt wird. In der westlichen Ecke des Grundstücks gruppieren sich die beiden öffentlich genutzten zweigeschossigen Gebäude um einen gemeinsamen Vorplatz. Sie liegen vis-á-vis zum Spiel- und Bolzplatz und orientieren sich zum öffentlichen Park. Neben der dreigruppigen KiTa befindet sich in den Gebäuden ein Jugendtreff und das »Mehrgenerationenhaus und Mütterzentrum« (MuM).

Die öffentlichen Gebäude sind in Holzrahmen-Bauweise geplant während die Wohnhäuser analog zur benachbarten Bebauung eine rote Ziegelfassade erhalten.

Auslober
Wohn + Stadtbau GmbH
Leistungen
Lph 1–2 (Wettbewerb)
Bearbeitung
2019/??
Energetischer Standard
Energiesparhaus Münster 55
Mitarbeit
Alexandra Bast, Felix Bierschenk, Philippa Dierson, Fabian Wolf
Außenanlagen
DMSW
Visualisierung
DMSW