Anbindung eines Landesgartenschau-Geländes an die Ortsmitte

Im Zusammenhang mit der Landesgartenschau 2010 sollte die Achse Landesgartenschau/Innenstadt, die von dem Hademareplatz und der Ostenschlahstraße gebildet wird, aufgewertet werden.

Ziel des Wettbewerbs war es, das Stadtbild aus den 1970er Jahren grundlegend neu zu definieren, um so die Zentrumsfunktion der Innenstadt zu stärken. Zudem solte ein attraktiver Brückenschlag zum Gelände der Landesgartenschau hergestellt werden. Dort soll künftig ein neuer Stadtteil mit Wohnen, Kultur, Gewerbe und Erholen entstehen.

Auslober
Stadt Hemer
Leistungen
Lph 1–2 (Wettbewerb)
Bearbeitung
2008
Kooperation
in Zusammenarbeit mit Weidinger Landschaftsarchitekten
Visualisierung
Maria Simons