Neuanlage eines Einfamilienhausgartens

Das Grundstück grenzt im Nordosten an einen Wald, zu dem entlang der Nordseite des Gartens ein öffentlicher Weg führt. Sträucher und niedrige Hecken bringen hier die nötige Distanz zwischen Weg und Garten.

Im Osten wird der Garten durch eine hohe Buchenhecke begrenzt, die gleichzeitig Raumkante und Sichtschutz zur Straße ist. Zwei Rasenflächen bilden Ruhepole inmitten der Pflanzbeete. Der Hauseingang im Süden wird von Bäumen akzentuiert.

Bauherr
Privat
Leistungen
Lph 1–5
Fertigstellung
2009
Fotos
Maria Simons