Sechs Wohngebäude mit KiTa und Seniorenwohnen

Am Senftenberger Ring, im grünen Zentrum des Märkischen Viertels in Berlin, planen wir in Arbeitsgemeinschaft mit Arnold und Gladisch Architekten ein neues Wohnquartier mit 388 Wohnungen für die Gesobau AG. Die städtebauliche Figur aus sechs Solitären ist in den bestehenden Freiraum zwischen Schulbauten und Seniorenzentrum als Ensemble eingepasst. Sie nimmt die Campus-Struktur des vom Senftenberger Ring gefassten inneren Märkischen Viertels mit dem Wasser-Bassin im Zentrum auf.

Das Seniorenwohngebäude mit der KiTa in den beiden ersten Geschossen und ein Wohngebäude mit Gewerbe- und Gemeinschaftsflächen im Erdgeschoss rahmen das Entree ins Quartier mit der zentralen Erschließungsachse zum Quartiersplatz. Die weiteren, in der Grundfläche nahezu gleichen Kuben variieren in der Geschossigkeit nach Süden mit dem Übergang zu Park und Bassin hin.

Die Gebäude sind nicht unterkellert. Das Sockelgeschoss nimmt jeweils die notwendigen Abstell- und Technikräume sowie ein großzügiges Foyer auf. Ein zentraler Kern um einen Lichthof erschließt die Obergeschosse barrierefrei. In den Obergeschossen gruppieren sich die Wohnungen ringförmig um den Lichthof. Eine Vielzahl der Wohnungen verfügt über eine attraktive Ecklage.

Bauherr
Gesobau AG
Leistungen
Generalplanung und Lph 1–5 und 8 Hochbau in Arge mit Arnold und Gladisch Architekten
Fertigstellung
2020
Energetischer Standard
KfW 55; EnEV 2016
Mitarbeit
Matthes Langhinrichs, Lili-Marie Basedahl, Felix Bierschenk, Isabella Mugavero, Eldar Mustafaiev, Johannes van Suntum, Katharina Woicke
Außenanlagen
Fugmann Janotta Partner
Visualisieurung
architecture2brain