Neubau einer Wohnanlage mit 180 Wohneinheiten und Tiefgarage

Auf einem ca. 6.200 qm großen Grundstück an der Bornemannstraße / Uferstraße in Berlin-Wedding entstehen drei Baukörper, die den städtischen Block vervollständigen. Zwei siebengeschossige Türme schließen straßenbegleitend an die bestehende Bebauung der Uferstraße an, zwischen ihnen springt die Bauflucht zurück und bildet einen dreiseitig gefassten Innenhof. Der gartenartig gestaltete Freiraum wird von vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden begrenzt.

Helle Putzfassaden und das Spiel der Öffnungen, Loggien und Balkone führen zu einem homogenen Erscheinungsbild mit variantenreichen Ausgestaltungen. Es entstehen kostengünstige Mietwohnungen, wobei die kleinen und mittelgroßen Wohnungen den Schwerpunkt des Angebotes bilden. Jede dieser „urbanen“ Wohneinheiten ist mindestens zweiseitig belichtet. In den Gebäudeecken befinden sich größere 3- bis 4-Zimmer-Wohnungen.

Zwei Tiefgaragen bieten Platz für insgesamt 65 Stellplätze. Den ambitionierten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wird mittels einer modularen Bauweise entsprochen.

Bauherr
Gesobau AG
Leistungen
Generalplanung und Lph 1–5 und 8 Hochbau in Arge mit Arnold und Gladisch Architekten
Fertigstellung
2017
Energetischer Standard
Niedrigenergiehaus KfW 70
Auszeichnungen
Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018
Mitarbeit
Katja Wemhöner, Susanne Ebert, Jenny Möller
Außenanlagen
k1 Landschaftsarchitekten
Fotos
Werner Huthmacher