Neubau von 670 Wohneinheiten, Gewerbe, Kita und Quartiersgarage

Im Rahmen einer Gesamtentwicklungsmaßnahme werden in den kommenden Jahren das ehemalige Gut Hellersdorf sowie die umgebenden Flächen an der Zossener Straße und der Kastanienallee entwickelt. Es entsteht ein neues gemischtes Wohnquartier. Der Entwurf  folgt dem Ziel, attraktiven und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Auf Basis eines städtebaulichen Entwicklungsplans wurde die offene Blockrandbebauung durch eingestellte Baukörper ergänzt. Das Projekt mit 44.000 qm Wohnfläche in über 670 Wohneinheiten wird differenziert gestaltet. Insgesamt 13 Gebäude werden in drei Bauabschnitten realisiert. Als Eingangstor zum Ensemble dient der Seniorenkomplex an der Zossener Straße mit 170 barrierefreien bzw. rollstuhlgerechten Wohnungen. Erdgeschossige Gemeinschafts- und Hobbyräume im Hof ergänzen die Wohnnutzung. Alle Gebäude verfügen über fünf Vollgeschossen mit jeweils einem Staffelgeschoss.

Die Fassadengestaltung und die städtebauliche Setzung der Wohngebäude unterstützen Adressbildung und Orientierung. Charaktervolle Balkonbänder, Loggien und Einzelbalkonen schaffen individuelle Gebäude. Eine einheitliche Farbgestaltung sowie gemeinsame Gestaltungsmerkmale wie Sockelbereiche mit glasierten Riemchen und darauf ruhenden verputzten Baukörpern fassen die Gebäude zu einem Ensemble zusammen.

Die Konstruktion in monolithischer Bauweise aus gedämmten Hochlochziegeln erlaubt eine energieeffiziente Gebäudehülle mit optimierten Lebenszykluskosten.

Die Außenräume vernetzen das neue Quartier mit der Nachbarschaft und binden das Ensemble in den übergeordneten Grünraum ein. Es  entsteht eine hohe Aufenthaltsqualität für alle Altersklassen, die vielfältige Möglichkeiten sozialer Interaktion, aber auch Rückzugsmöglichkeiten für den Einzelnen bietet. / Für den ruhenden Verkehr wird eine oberirdische Quartiersgarage mit 120 PKW-Stellplätzen vorgesehen.

Bauherr
Gesobau AG
Leistungen
Lph 1–5 und 8 Hochbau in Arge mit Arnold und Gladisch Architekten
Fertigstellung
2022
Energetischer Standard
KfW 55
Mitarbeit
Matthes Langhinrichs, Philippa Dierson, Isabella Mugavero, Katharina Woicke, Fabian Wolf
Außenanlagen
bbz Landschaftsarchitekten
Visualisierung
architecture2brain