Neuordnung eines Baublocks auf der Spreeinsel

Im Rahmen eines diskursiven Gutachterverfahrens erstellte DMSW das städtebauliche Konzept für die Entwicklung und Wiederbebauung des Blockes an der Breite Straße in der Keimzelle Alt-Cöllns. Der raumgreifende Block im historischen Zentrum der Berliner Spreeinsel bietet eine städtische Dichte mit hoher Wohnqualität für die Innenstadt. Neben Wohnungen wurden Flächen für gewerbliche Nutzung vorgesehen.

Ein versetzt geführter Weg durchläuft den Block und gliedert die Gesamtfigur in drei ähnlich große umbaute Höfe. Die Figur fügt sich in ihrer Maßstäblichkeit in den großformatigen städtischen Kontext ein. Ein Spiel zwischen vier- und sechsgeschossiger Bebauung schafft eine gute Belichtung des Blockinnenbereichs und erzeugt attraktive räumliche Bezüge und Perspektiven.

Das robuste Konzept erlaubt unterschiedliche Parzellenbreiten und -tiefen und bietet die Möglichkeit zur Einflussnahme auf die städtebauliche Körnung als Grundlage für ein breites Spektrum von differenzierten Nutzungsformen. Der Entwurf von DMSW wurde in den Bebauungsplan überführt.

Auftraggeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin
Leistung

Städtebaulicher und typologischer Entwurf in zwei Phasen. Erarbeiten der Grundlagen für die Erstellung des Bebauungsplans

Bearbeitung
2008–2013
Flächen
Bearbeitungsraum 1,6 ha
Mitarbeit

Gesine Gummi, Jenny Möller, Katharina Noll, Miguel Ortega

Visualisierung
DMSW
No items found.