Neuordnung eines Baublocks auf der Spreeinsel

Die Grabungen an der Breite Straße im Zuge der Vorbereitung zur Realisierung des von DMSW entwickelten städtebaulichen Konzepts für den Block zwischen Petriplatz und Humboldtforum, brachten zahlreiche Gebäudefragmente von Alt-Cölln aus unterschiedlichen Epochen zutage. In der Weiterentwicklung des Städtebaulichen Konzepts für den Block an der Breite Straße wurden diese archäologischen Befunde ausgewertet und die Integration in das Gestaltungskonzept auf städtebaulicher und gebäudetypologischer Ebene untersucht.

DMSW entwickelte in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und dem Landesdenkmalamt ein strategisches Gestaltungskonzept, das in unterschiedlichen Ansätzen die Befunde im Abgleich mit Nutzung, Technologie und Ort – wo sinnvoll – im Städtebau integriert und erlebbar macht. Die Studie von DMSW wurde als offizieller Beitrag Berlins auf der Fachveranstaltung »Denkmal 2014« in Leipzig präsentiert und veröffentlicht.

Auftraggeber
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin
Leistung

Studie und Veröffentlichung

Bearbeitung
2014
Flächen
Bearbeitungsraum ca. 1,6 ha
Mitarbeit

Miguel Ortega

Darstellung
DMSW
No items found.