Wohnraum für Studierende auf dem Campus Stuttgart-Vaihingen

Das Studierendenwerk Stuttgart plant auf dem Campus Stuttgart-Vaihingen die Errichtung einer studentischen Wohnanlage mit ergänzenden Nutzungen.

Der Entwurf sieht zwei Baukörper mit unterschiedlichen Gebäudehöhen vor, die dem Hangverlauf des Grundstücks folgen. Durch ihre Staffelung verzahnen sie sich nach Norden mit dem angrenzenden Grünraum. Zwischen den Gebäuden entsteht ein öffentlicher Platz, der als zentraler Erschließungsraum dient.

Der vierzehngeschossige Turm bildet ein identitätsstiftendes Quartierszeichen mit großer Fernwirkung. Der über drei Atrien gegliederte niedrige Baukörper nimmt in seiner Setzung Maßstäbe der umgebenden Bebauung  auf. Die gemeinschaftlichen Nutzungen orientieren sich zum Platz. Lernräume  sowie Wohnungen im Turm und in den Atriumhäusern befinden sich in den  Obergeschossen sowie in vom Platz abgewandten Bereichen.

Der Platz ist als Plateau mit der Tiefgarage unterbaut. Über eine großzügige Freitreppe werden die unterschiedlichen Freiräume miteinander verbunden. Die Fassade der beiden Baukörper ist durch ein gleichmäßiges Raster aus Betonfertigteilen geprägt. Feine Lisenen an den Betonfertigteilen betonen das Relief der Fassade und vermitteln eine der Wohnnutzung angemessene Maßstäblichkeit.

Auslober
Studierendenwerk Stuttgart
Leistung

Lph 1–2 (Wettbewerb)

Bearbeitung
2019
Mitarbeit

Felix Bierschenk, Fabian Josef Kaesler, Joschka Lutze, Mara  Sommerlatte, Fabian Wolf

Visualisierung
Finest-Images
No items found.