Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

Der von der Berliner Wohnungsbaugenossenschaft »Zentrum« ausgeschriebene Wettbewerb hatte zum Ziel, ein Konzept für die stufenweise Bebauung eines Grundstücks im Michelangeloquartier mit Ärztehaus, Mehrgenerationen- und Genossenschaftshaus zu entwickeln.

Die neue Bebauung an der Greifswalder Straße präsentiert sich als charaktervoller Wohnort in der umgebenden Wohnanlage. Zwei fünfgeschossige zeilenartige Wohnbauten werden durch einen zweigeschossigen gemeinschaftlichen zentralen Gebäudeteil miteinander verbunden.

Über einen Vorplatz erfolgt der direkte Zugang zu den Flächen des Ärztezentrums und der Geschäftsstelle der Genossenschaft im zweigeschossigen Verbindungsbauteil. Auch die zentral im Zwischenbau gelegenen Gemeinschaftsflächen sowie die Wohnetagen im 2. bis 4. Obergeschoss werden von hier erschlossen. Die Laubengänge vor den Wohnungen in den Obergeschossen der seitlichen Zeilen sind so dimensioniert, dass sie als Ort des Aufenthalts und der Begegnung genutzt werden können.

Ein Höchstmaß an unterschiedlichen Wohnungstypen ist möglich: von der 1,5-Zimmerwohnung über die Standardwohnung mit zwei bis vier Zimmern, der Duo-Wohnung, die ein Leben in einer 2er-Wohngemeinschaft auch im Alter ermöglicht, bis zur Clusterwohnung. Insgesamt bietet die Anlage je nach Wohnungsschlüssel Raum für 50 bis 72 Wohnungen.

Zwei Durchgänge führen vom Vorplatz in den gemeinschaftlichen Gartenhof der Wohnanlage, um den sich Gemeinschaftsräume wie das Café, der Mehrzweckraum, die Werkstatt und der Waschraum gruppieren. Auch die Dachfläche über dem zweigeschossigen Baukörper wird als Gemeinschaftsterrasse ausgebildet.

Auslober
Zentrum eG Wohnungsbaugenossenschaft
Leistung

Lph 1–2 (Wettbewerb)

Bearbeitung
2017
Mitarbeit

Felix Bierschenk, Fabian Wolf

Visualisierung
DMSW
No items found.