7. September 2019

ABC – Architekten Berlin Cup 2019

ABC – Architekten Berlin Cup 2019

Auch in diesem Jahr spielt DMSW wieder um den Turniersieg

Der ABC-Cup geht in die nächste Runde: Am Samstag werden wir im Team mit Feddersen Architekten beim Fußballturnier der Berliner Architekten antreten. 14 Büros messen sich jährlich in diesem Turnier.

Neben dem Turniersieger werden in diesem Jahr erstmals »Das beste Trikot« und »Die beste Fankultur« ausgezeichnet. Fans sind daher in diesem Jahr besonders herzlich willkommen! Kulinarische Stärkung gibt es am Spielfeldrand.

Samstag, 7. September 2019
Angepfiffen wird um 9:00 Uhr.

Sportanlage des FSV Babelsberg 74 e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 173
14482 Potsdam, S-Bahn Griebnitzsee

11. Juli 2019

Ankauf beim Wettbewerb für eine Kindertagesstätte in der Gudrunstraße

Ankauf beim Wettbewerb für eine Kindertagesstätte in der Gudrunstraße

Neubau mit 185 Plätzen in Berlin-Lichtenberg

Gegenstand des nichtoffenen Realisierungswettbewerbs war die Planung einer Kita im Stadtumbau- und Sanierungsgebiet Frankfurter Allee Nord (FAN). Mit dem Neubau wird auf den besonders hohen Bedarf an Betreuungsplätzen in diesem Gebiet reagiert. Das Gebäude wird nach Fertigstellung zur Nutzung an einen freien Träger (Kindergärten NordOst) übergeben.

Nach einem europaweiten Auswahlverfahren waren 30 Generalplaner zur Wettbewerbsteilnahme eingeladen. Der Entwurf von DMSW in Arge mit Susanne Raupach erhielt eine Anerkennung. Zum Team gehörten darüber hinaus Stefan Bernard Landschaftsarchitekten, Schimmel Ingenieure (TGA) und LHT Bauingenieure (Tragwerk).

19. Juni 2019

Studentenwohnen an der Nordbahn

Studentenwohnen an der Nordbahn

Richtfest für 158 Wohnplätze in Berlin-Gesundbrunnen

DMSW Architekten haben gemeinsam mit der Gesaobau AG, dem Bezirksstadtrat von Mitte, Ephraim Gothe und den ausführenden Firmen das Richtfest für 62 Apartments in der Nordbahnstraße 12–14 gefeiert.

Auf dem Grundstück an der Berliner Nordbahn entstehen vom Mini-Apartment bis hin zu WG-Wohnungen mit bis zu 5 Zimmern unterschiedliche Grundrisse, die vielfältige Wohnformen ermöglichen. Im Innenhof ist eine Fahrradgarage geplant.

DMSW Architekten sind in Arge mit Gössler Kinz Kerber Kreienbaum Architekten BDA für die Generalplanung verantwortlich. Das Gebäude wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 bezogen.

17. Juni 2019

Neue Publikationen

Neue Publikationen

»Bauwelt Einblick«, »Junge Beiträge zur Architektur« und »Quartier« zeigen Projekte von DMSW Architekten

Die »Bauwelt Einblick« gibt einen Ausblick auf die Zukunft gemeinschaftlichen Bauens. DMSW ist als Diskussionspartner sowie mit dem Projekt »Wohnen am Weißen See« vertreten, das beispielhaft für eine durch Architektur und Städtebau initiierte Standortentwicklung und Quartiersaufwertung steht.

In dem Fachmagazin für urbanen Wohnungsbau »Quartier« wurde ein umfassender Artikel zum Bauvorhaben „Uferhöfe“ veröffentlicht. Das Berliner Projekt mit 180 Wohneinheiten und Tiefgarage wurde für die landeseigene Wohnungsbau-gesellschaft Gesobau realisiert.

Beide Bauvorhaben sind auch in dem gerade erschienenen Buch »Junge Beiträge zur Architektur« vom Nelte-Verlag publiziert.

5. Juni 2019

Richtfest in Hellersdorf

Richtfest in Hellersdorf

Zusammen mit unserem Bauherrn – der Gesobau AG – und den beteiligten Projektpartnern sowie Vertretern von Bezirk und Senat, haben wir in Berlin Hellersdorf bei 35 Grad Richtfest gefeiert.

Das neue Quartier an der Lion-Feuchtwanger-Straße mit 334 Wohnungen sowie Veranstaltungs-, Dienstleistungs- und Gewerbeflächen soll Anfang 2020 fertiggestellt sein.

4. Juni 2019

Enthüllung des Wandgemäldes »HOW LONG IS NOW«

Enthüllung des Wandgemäldes »HOW LONG IS NOW«

Kunst am Bau an der Ostfassade unseres Bauvorhabens in der Friedenstraße, Berlin-Friedrichshain

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte hat zusammen mit der Künstlergruppe Globaldromia/Filoart das Kunstwerk »HOW LONG IS NOW« enthüllt. Das Wandgemälde prangte seit 2006 als haushohes Gemälde an der Ostfassade des Kunsthauses Tacheles in Berlin-Mitte.

Nun haben Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück das Wahrzeichen aus Mitte verdrängt. Auf der Ostfassade unseres Bauvorhabens in der Friedenstraße in Berlin-Friedrichshain erhält HOW LONG IS NOW einen neuen Standort. DMSW realisiert hier eine urbane Wohn- und Geschäftsbebauung mit Gewerbeflächen und 192 Wohnungen auf einem ehemaligen Brauereiareal.

29. Mai 2019

DMSW gewinnt Wettbewerb für die Polizeiinspektion Saale-Orla

DMSW gewinnt Wettbewerb für die Polizeiinspektion Saale-Orla

Neubau Dienstgebäude für die Polizei in Schleiz, Thüringen

Der nichtoffene Realisierungswettbewerb für den Neubau eines Dienstgebäudes der Polizei in Schleiz wurde vom Landesamt für Bau und Verkehr Thüringen ausgeschrieben. In dem Gebäude werden neben der Wache Büroflächen, Schulungs-, Sport- und Gewahrsamsbereiche sowie Garagen für die Dienstfahrzeuge vorgesehen. DMSW hat sich mit seinem Entwurf gegen 32 teilnehmende Architekturbüros durchgesetzt.

Auszug aus dem Preisgerichts-Protokoll: Die Baumasse wird sehr gekonnt in einem zwei- bis dreigeschossigen Baukörper untergebracht, so dass angemessen auf den Kontext reagiert wird und gleichermaßen Aufmerksamkeit für das Gebäude geschaffen wird... Die Wirtschaftlichkeit des Geb&auudes ist sehr gut gegeben, auch hinsichtlich der Best&aundigkeit und Unterhaltung. Der Entwurf ist ein sehr guter, charaktervoller und prägnanter Wettbewerbsbeitrag.

21. Mai 2019

Grundsteinlegung für 388 Wohnungen im Märkischen Viertel, Berlin-Reinickendorf

Grundsteinlegung für 388 Wohnungen im Märkischen Viertel, Berlin-Reinickendorf

DMSW baut Wohnungen und eine Kita im neuen Theodor Quartier

Die Gesobau AG legte gemeinsam mit der Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher (Linke), und dem stellvertretenden Bürgermeister, Uwe Brockhausen (SPD), den Grundstein für das neue Theodor Quartier am Senftenberger Ring. In Arbeitsgemeinschaft mit Arnold und Gladisch Architekten plant DMSW sechs Wohngebäude, in denen u. a. eine Kita für 120 Kinder und 50 Seniorenwohnungen vorgesehen sind. Der Generalübernehmer mib märkische ingenieur bau gmbh wird das Quartier bis Ende 2020 fertigstellen.

16. Mai 2019

Publikation »Make City – Stadt anders machen – A Compendium of Urban Alternatives«

Publikation »Make City – Stadt anders machen – A Compendium of Urban Alternatives«

Positionen und Kernaussagen zum urbanen Wandel

Das Buch »Make City – Stadt anders machen – A Compendium of Urban Alternatives« vereint unterschiedlichste Positionen und Kernaussagen zum urbanen Wandel und zeigt urbane Alternativen für neue Architekturen, Typologien sowie integrative und gemeinwohlbasierte Planungen auf.

Das Buch fasst die Inhalte des Make City Festivals 2018 zusammen, auf dem DMSW Architekten zusammen mit urbatop und der Architekturvermittlerin Veronika Brugger mit einem Workshop zur Entwicklung gemischter Stadtquartier vertreten waren.

12. April 2019

Grundsteinlegung genossenschaftlicher Wohnungsneubau Friedlander Straße

Grundsteinlegung genossenschaftlicher Wohnungsneubau Friedlander Straße

DMSW baut 32 Wohnungen in Berlin-Adlershof

Mit einer Grundsteinlegung hat die Wohnungsbaugenossenschaft Berolina eG den Start des Bauvorhabens im Bezirk Adlershof gefeiert. DMSW ist als Generalplaner beauftragt, zwei Wohngebäude beidseitig der Friedlander Straße am Friedhof Adlershof zu realisieren.

Mit den Neubauten werden vorhandene Lücken im Bestand geschlossen. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2020 geplant.

11. April 2019

Richtfest in Kreuzberg

Richtfest in Kreuzberg

Mit unserem Bauherrn Gewobag und den beteiligten Partnern wurde das Richtfest beim Wohn- und Geschäftshaus an der Franz-Klühs-Straße am Halleschen Tor in Berlin-Kreuzberg gefeiert.

Das Gebäude wird nach seiner Fertigstellung Anfang 2020 Raum für 114 Wohnungen und sieben Gewerbeeinheiten bieten.

28. Februar 2019

2. Platz im städtebaulichen Entwurfsverfahren für das Grundstück Rathenower Straße, Berlin-Moabit

2. Platz im städtebaulichen Entwurfsverfahren für das Grundstück Rathenower Straße, Berlin-Moabit

In dem diskursiven Verfahren der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte wurde nach einer städtebaulich überzeugenden Lösung für die Bebauung des Standortes Rathenower Straße 16 in Berlin-Moabit gesucht.

Neben bezahlbarem Wohnraum sollten soziokulturelle Nutzungen durch Träger für Jugend- und Sozialhilfe sowie preiswerte Arbeitsräume für Musiker und bildende Künstler auf knapp 11.500 qm Gesamtfläche vorgesehen werden.

Der Entwurf von DMSW erhielt den 2. Platz. Er schafft einen neuen Stadtplatz und verbindet das Quartier mit dem Fritz-Schloss-Park. Bis zu 130 Wohneinheiten von Apartment über Cluster-Wohnen bis hin zu klassischem Familien- oder Gemeinschaftswohnen sind in den fünf unterschiedlich hohen Wohngebäuden geplant. Ein zweigeschossiger Sockel verbindet die Wohngebäude und schafft ein Plateau, das als gemeinschaftlicher Freiraum genutzt wird. In dem Sockel befinden sich Gewerbe- und Ateliernutzungen sowie das »Haus der Weisheit«, eine Moscheegemeinde.

28. Dezember 2018

Zuschlag Rahmenvertrag Generalplanerleistungen

Zuschlag Rahmenvertrag Generalplanerleistungen

Die WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH plant bis 2023 die Errichtung zahlreicher Neubauvorhaben im Mietwohnungsbau. DMSW Architekten gehören zu den Büros, die in einem offenen Verfahren den Zuschlag für die Rahmenvereinbarung erhalten haben. Diese umfasst die Generalplanungsleistungen für die Leistungsphasen 1–5 nach HOAI.

10. Dezember 2018

Teilnahme am Wettbewerbsverfahren »Zentrum am Hauptbahnhof«

Teilnahme am Wettbewerbsverfahren »Zentrum am Hauptbahnhof«

In Kooperation mit Zoomarchitekten aus Berlin wurden wir für die Teilnahme an dem nichtoffenen Realisierungswettbewerb für das »Zentrum am Hauptbahnhof« in Berlin ausgewählt.

Der Verein Berliner Stadtmission wird auf einem gut 35.000 qm großen Grundstück an der Lehrter Straße in unmittelbarer Nähe des Berliner Hauptbahnhofs in einem ersten Bauabschnitt ein Nachbarschafts- und Veranstaltungszentrum sowie Büro- und Verwaltungsräume und Soziales Wohnen realisieren. Im Ideenteil des Wettbewerbs wurden Lösungen für die Bauabschnitte 2 und 3 mit Gewerbe, Büros und Wohnflächen entwickelt.‍

Alle eingereichten Entwürfe werden bis zum 14. Dezember 2018 ausgestellt.
Verwaltungsgebäude der Stadtmission
Lehrter Straße 68, 10557 Berlin
geöffnet Mo–Fr, jeweils 8–18 Uhr

9. Dezember 2018

DMSW Runners beim Team-Staffellauf im Plänterwald

DMSW Runners beim Team-Staffellauf im Plänterwald

Unsere DMSW Runners erreichten beim 84. Plänterwaldlauf den 5. Platz in der 4x5 km–Staffel.

19. November 2018

DMSW in Flandern

DMSW in Flandern

Büroausflug nach Antwerpen, Gent und Brüssel

Vier Tage lang haben wir uns zeitgenössische Projekte von flämischen Architekturbüros wie Xavier de Geyter, de Vylder Vinck Tallieu und META angesehen. Ein Highlight war der Bürobesuch bei Robbrecht en Daem, die uns nach Gent eingeladen hatten.

In Antwerpen standen der Hafen und das neue Stadtquartier »Nieuw Zuid« auf unserem Programm, in Brüssel die Jugendstilbauten von Victor Horta sowie das Europaviertel.

1. September 2018

Architektenfußballturnier 2018 in Potsdam

Architektenfußballturnier 2018 in Potsdam

Im Team mit Feddersen Architekten spielen DMSW um den Turniersieg

Seit 1992 treten jedes Jahr am ersten Samstag im September die Berliner Architekten-Fußballmannschaften zum traditionsreichen ABC Architekten Berlin Cup an. Neben Max Dudler Architekten – den Siegern des letzten Jahres – sind dieses Jahr 15 weitere Teams beteiligt. DMSW spielt wie in den letzten beiden Jahren mit Feddersen Architekten in einem Team und hofft auf den Einzug ins Finale.

Neben der Sportveranstaltung bietet das Turnier eine Druckwerkstatt für Kinder, Live-Musik sowie eine große Tombola. Fans sind herzlich willkommen und können sich kulinarisch am Spielfeldrand stärken.

Samstag, 1. September 2018
Beginn um 9:00, Finale gegen 18:30
Sportanlage des FSV Babelsberg 74 e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 173
14482 Potsdam, S-Bahn Griebnitzsee

27. Juni 2018

Grundsteinlegung für ein Wohnhaus für Studierende

Grundsteinlegung für ein Wohnhaus für Studierende

DMSW baut 62 Wohnungen für Studentinnen und Studenten im Wedding

Im Auftrag der Gesobau AG realisieren wir in Arbeitsgemeinschaft mit Gössler Kinz Kerber Kreienbaum Architekten in der Nordbahnstraße 12–14 ein Haus mit 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen auf gut 3.500 qm Wohnfläche. Das L-förmige Gebäude liegt direkt an der Berliner Nordbahn in fußläufiger Entfernung zum S-Bahnhof Wollankstraße. Es bildet den städtebaulichen Abschluss der gründerzeitlichen Blockrandbebauung und reagiert im Nordwesten auf die anschließende offene Bauweise. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für den Winter 2019 geplant.

Am 27. Juni 2018 fand die Grundsteinlegung im Beisein des Regierenden Bürgermeisters von Berlin Michael Müller, der Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste von Berlin-Mitte Dr. Sandra Obermeyer und des Vorstandsvorsitzenden der Gesobau AG Jörg Franzen, statt.

23. und 24. Juni 2018

Tag der Architektur 2018

Tag der Architektur 2018

Wir führen durch unsere neue Wohnanlage »Uferhöfe« direkt an der Panke in Berlin-Wedding

Jedes Jahr findet am letzten Wochenende im Juni der bundesweite »Tag der Architektur« statt, an dem ausgewählte Projekte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. DMSW Architekten nehmen auch dieses Jahr wieder teil und führen durch die gemeinsam mit Arnold und Gladisch Architekten realisierte Wohnanlage »Uferhöfe«. Im Auftrag der Gesobau AG wurden 180 Mietwohnungen um einen zentralen Hof mit Blick auf die Panke gebaut. Das Projekt wurde für den Deutschen Bauherrenpreis 2018, Kategorie »Weiterbau von Quartieren« nominiert.

Einstündige Führung mit Vertretern der Bauherrin und der beteiligten Architekturbüros.
Anmeldung nicht erforderlich
Samstag, 23. Juni 2018, 14 und 15 Uhr
Hofeingang Uferstraße 19–21, 13357 Berlin

18. Juni 2018

MakeCity 2018 – Berlin remixing / Stadt neu gemischt

MakeCity 2018 – Berlin remixing / Stadt neu gemischt

Studio Talk im Rahmen des internationalen Festivals für Architektur

Unter dem Titel »Berlin baut wieder – und für wen?« veranstaltet die Gruppe Urbatop in Kooperation mit der Architekturvermittlerin Veronika Brugger einen Workshop zur Attraktivität neuer gemischter Stadtquartiere. Gemischte Stadt wächst aus dem Zusammenspiel vieler unterschiedlicher Interessen und Bedarfe.

Wir laden Akteure aus allen Bereichen ein, dieses Zusammenspiel der Vielen in einem Szenario-Spiel zu erleben: öffentliche Wohnungsbaugesellschaften, private Investoren, Stadtbauräte, Politiker, Genossenschaften, freie Szene, Kulturschaffende, Mietervertreter, soziale Träger, Vertreter städtischer Ökonomien. Gemeinsam erspielen wir konkrete Ideen für die gemischte Stadt. Urbatop ist eine von DMSW, roedig.schop, büro 1.0 sowie sieglundalbert architekten gegründete Beratungsgesellschaft für gemischte Quartiere.

Donnerstag, 21. Juni 2018, 17–19 Uhr
DMSW Architekten
Mariannenplatz 23, 10997 Berlin

5. Juni 2018

Verstärkung gesucht!

Verstärkung gesucht!

DMSW stellen Architekt/in mit Berufserfahrung ein

Zur Verstärkung unseres Teams in Berlin-Kreuzberg suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n berufserfahrene/n Architekt/in für die Ausführungsplanung von anspruchsvollen Wohnungsbauprojekten in Berlin.

9. Mai 2018

Gesobau AG legt den Grundstein für drei Projekte in Berlin-Hellersdorf

Gesobau AG legt den Grundstein für drei Projekte in Berlin-Hellersdorf

DMSW realisiert am Standort Lion-Feuchtwanger-Straße 334 Wohnungen

Mit einer symbolischen Grundsteinlegung hat die Gesobau AG den Start von drei großen Bauprojekten im Bezirk Hellersdorf gefeiert. DMSW ist an dem Projekt in der Lion-Feuchtwanger-Straße beteiligt. Hier entstehen in Zusammenarbeit mit Arnold und Gladisch Architekten insgesamt 334 Wohnungen, nahezu die Hälfte davon ist für Senioren gedacht. Ergänzt wird das Angebot in dieser neuen Wohnnachbarschaft um Gemeinschaftseinrichtungen und Gewerbeflächen, ein Parkhaus und einen Quartiersplatz.  

Die Fertigstellung ist für Ende 2019/Anfang 2020 geplant. Die Grundsteinlegung fand im Beisein von Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dagmar Pohle, Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf, und Jörg Franzen, Vorstandsvorsitzender der Gesobau AG, statt.

27. April 2018

Zuschlag Verhandlungsverfahren

Zuschlag Verhandlungsverfahren

Planung und Errichtung von Wohngebäuden am Senftenberger Ring, Berlin-Reinickendorf

Das landeseigene Wohnungsunternehmen Gesobau AG hat den Auftrag für die Planung und schlüsselfertige Errichtung von Wohngebäuden und einer Kindertagesstätte für 120 Kinder im Märkischen Viertel vergeben.

Der Entwurf von DMSW Architekten in Arge mit Arnold und Gladisch Architekten erhielt im Rahmen eines europaweiten Verhandlungsverfahrens den Zuschlag und wird in Zusammenarbeit mit dem Generalübernehmer mib märkische ingenieur bau gmbh errichtet. In sechs Wohngebäuden entstehen 338 Familien- und 50 Seniorenwohnungen.

24. April 2018

Grundsteinlegung für das Quartier an der Alten Mälzerei

Grundsteinlegung für das Quartier an der Alten Mälzerei

DMSW baut 192 Wohnungen im Auftrag des landeseigenen Wohnungsunternehmens WBM

Senatsbaudirektorin Regula Lüscher und Bausenatorin Katrin Lompscher legten gemeinsam mit der WBM (Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte GmbH) den Grundstein für ein neues Quartier mitten in der Stadt – mit Wohnraum, Kita, Einkaufsmöglichkeiten sowie Grün- und Spielflächen.

Auf dem Grundstück an der Friedenstraße in Berlin-Friedrichshain wird das Wohngebäude bis 2020 von DMSW Architekten in Zusammenarbeit mit dem Generalübernehmer mib märkische ingenieur bau gmbh schlüsselfertig errichtet. Im angrenzenden denkmalgeschützten Brauhausspeicher der ehemaligen Mälzerei entsteht die neue Kindertagesstätte mit bis zu 100 Plätzen.

22. März 2018

Richtfest für 55 Wohnungen in der Liebigstraße

Richtfest für 55 Wohnungen in der Liebigstraße

Gemeinsam mit der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte GmbH (WBM) und den ausführenden Firmen haben wir in der Liebigstraße 55 in Berlin-Friedrichshain Richtfest gefeiert. Ab Herbst 2018 können die Wohnungen in den beiden Mehrfamilienhäusern, die DMSW Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Gössler Kinz Kerber Kreienbaum Architekten geplant haben, bezogen werden.

28. Februar 2018

Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018

Nominierung Deutscher Bauherrenpreis 2018

Wohnanlage »Uferhöfe« in der Kategorie »Weiterbau von Quartieren« gewürdigt

Am 21.02.18 wurde der Deutsche Bauherrenpreis 2018 der Aktion »Hohe Qualität – tragbare Kosten« im Wohnungsbau verliehen. Die Gesobau AG und DMSW Architekten in Kooperation mit Arnold und Gladisch Architekten sowie das Bauunternehmen märkische ingenieur bau gmbh wurden mit ihrem Projekt »Uferhöfe« in Berlin-Wedding für den wichtigsten Preis im Bereich des Wohnungsbaus in Deutschland nominiert.

Die Jury würdigt das Projekt mit 180 Mietwohnungen als vorbildlichen Beitrag zur hochaktuellen Frage der angemessenen Dichte neuer Wohnungsbauten im Gefüge vorhandener Wohnquartiere.

28. Februar 2018

Informationsveranstaltung zur Unterkunft für Geflüchtete

Informationsveranstaltung zur Unterkunft für Geflüchtete

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) gibt Auskunft über das Projekt Quedlinburger Str. 45 in Berlin-Charlottenburg

Im Auftrag der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte GmbH (WBM) plant DMSW in der Quedlinburger Str. 45 ein Wohngebäude mit Mischnutzung, das zunächst als Flüchtlingsunterkunft betrieben wird und um Einrichtungen der sozialen Infrastruktur und Gewerbe ergänzt ist. In der Nachnutzung werden sowohl Familienwohnungen als auch kleinere Apartment-Einheiten bereitgehalten.

Am 28. Februar 2018 fand in der Mierendorff-Grundschule eine Informationsveranstaltung statt. Senatorin Elke Breitenbach, Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann, die Präsidentin des LAF, Claudia Langeheine, die Bezirksstadträte Heike Schmitt-Schmelz und Oliver Schrouffenegger sowie Vertreter der Polizei, Caroline Scharpf von der WBM und Philipp Wehage von DMSW gaben interessierten Bürgern Auskunft über das Projekt.

25. Januar 2018

2. Preis bei städtebaulich-freiraumplanerischem Realisierungswettbewerb

2. Preis bei städtebaulich-freiraumplanerischem Realisierungswettbewerb

Aufwertung des Wohnquartiers Eisenbahnerviertel

Der von der Vonovia ausgeschriebene Wettbewerb hatte zur Aufgabe, das Wohnquartier Eisenbahnerviertel in Hamburg-Eidelstedt aufzuwerten. Durch eine Nachverdichtung in Verbindung mit einer Aufwertung des Freiraums soll das durch den Siedlungsbau der 1960er und 1970er Jahre geprägte Wohnumfeld wieder attraktiv und lebendig werden. Es galt, den grünen und charmanten Charakter des Viertels zu bewahren.

Für unseren Beitrag, der in Arbeitsgemeinschaft mit bbz landschaftsarchitekten entstand, erhielten wir den 2. Preis mit der folgenden Begründung:»Insgesamt überzeugt das städtebauliche Konzept durch die Auswahl der ergänzenden Gebäudestandorte und ihre rhythmische Setzung, die das ursprüngliche Siedlungskonzept unterstützen.«

18. Dezember 2017

Wohngebäude Friedenstraße

Wohngebäude Friedenstraße

Bauantrag eingereicht

Das landeseigene Wohnungsunternehmen WBF plant die schlüsselfertige Errichtung eines Wohngebäudes mit gewerblich genutzten Teilflächen und Tiefgarage im Berliner Bezirk Friedrichshain. Der Entwurf von DMSW erhielt im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens den Zuschlag und wird zusammen mit dem Generalübernehmer mib märkische ingenieur bau gmbh errichtet.

Auf dem Grundstück entstehen bis 2020 ca. 190 Wohnungen sowie 700 qm Gewerbe. 50% der Wohnungen sind unter Beachtung der aktuellen Wohnungsbauförderbestimmungen des Landes Berlin geplant.

7. Dezember 2017

Gemischtes Quartier am Wuhletal

Gemischtes Quartier am Wuhletal

Zuschlag Verhandlungsverfahren

In dem Verhandlungsverfahren für die schlüsselfertige Errichtung von 330 Wohnungen sowie Gewerbe- und Veranstaltungsflächen haben wir in Zusammenarbeit mit Arnold und Gladisch Architekten den Zuschlag für die Planung erhalten. Das landeseigene Wohnungsunternehmen Gesobau AG realisiert in der Lion-Feuchtwanger-Straße im Berliner Ortsteil Hellersdorf ein gemischtes Quartier mit 18.000 qm Wohnfläche, in dem sich Seniorenwohnen und klassisches Wohnen ergänzen. Schlüsselfertig errichtet wird die Wohnanlage von dem Generalübernehmer mib märkische ingenieur bau gmbh.

5. Dezember 2017

Engere Wahl bei Werkstattverfahren in Prenzlau

Engere Wahl bei Werkstattverfahren in Prenzlau

Wohnanlage auf ehemaligem Kasernengebäude

Im Rahmen einer Ideenwerkstatt der Wohnbau GmbH Prenzlau für einen Mietwohnungsbau im gehobenen Segment kam der Entwurf von DMSW in die engere Wahl der Jury. Prägend für das innerstädtische Grundstück mit einer Größe von gut 6.700 qm sind die umliegenden wilhelminischen Kasernengebäude mit roten Klinkerfassaden sowie der vorhandene Baumbestand. Sieben geladene Architekturbüros haben im Rahmen des Werkstattverfahrens städtebauliche und gestalterische Lösungen entwickelt.

28. November 2017

2. Preis in Erfurt-Brühl

2. Preis in Erfurt-Brühl

Wettbewerb für eine altersgerechte Wohnbebauung

Der von der LEG Thüringen ausgeschriebene Wettbewerb hatte zur Aufgabe, auf dem 3.100 qm großen Grundstück an der Warsbergstraße in Brühl-Süd eine altersgerechte Wohnanlage zu planen. Service-Funktionen aus den Bereichen Versorgung, Betreuung und Pflege sollten das Angebot ergänzen.

Unser Entwurf überzeugte das Preisgericht mit seinen besonderen Raumqualitäten und der Wirtschaftlichkeit der 4-5-Spänner. Bei dem hochbaulichen Realisierungswettbewerb nach RPW gehörten DMSW Architekten zu einem von sechs gesetzten Architekturbüros.

22. November 2017

BDA-Veranstaltung »Wohnraum schaffen – Stadtraum bauen«

BDA-Veranstaltung »Wohnraum schaffen – Stadtraum bauen«

Was kann Berlin von anderen Städten lernen?

Der Bund Deutscher Architekten, Landesverband Berlin, lädt zu einer öffentlichen Auseinandersetzung über die Qualität der geplanten neuen bzw. verdichteten Stadtquartiere ein.

Der Arbeitskreis Wohnungsbau im BDA, dem auch DMSW Architekten angehören, hat ausgewiesene Experten eingeladen, dazu Beispiele aus Hamburg, Wolfsburg und Zürich vorzustellen. In der anschließenden Gesprächsrunde wollen wir u. a. mit der Berliner Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, die gegenwärtigen Perspektiven im Berliner Wohnungsbau auf den Prüfstand stellen und erörtern, inwieweit die gezeigten Modelle als Vorbilder dienen können.

Montag, 4. Dezember 2017, 15:30–18:00
»Glaskiste« im ExRotaprint
Gottschedstraße 4, 13357 Berlin
Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

21. November 2017

Innovative Stromversorgung für Baugruppe Newtonprojekt, Berlin

Innovative Stromversorgung für Baugruppe Newtonprojekt, Berlin

Niedrige Stromkosten durch eigene Photovoltaik-Anlage

Auf den Dächern sowie an einer Hausfassade der drei Häuser unserer Baugruppe »Newtonprojekt« in Berlin-Adlershof wird eine Solaranlage errichtet. Ab Frühjahr nächsten Jahres werden dadurch 38 Wohnungen sowie 17 Ladestellen für Elektroautos und E-Bikes mit Strom versorgt. Die Stromkosten für die Bauherren werden dadurch um gut ein Viertel billiger als die des lokalen Grundversorgers. Der Ökoenergieversorger Polarstern übernimmt die Umsetzung des Leuchtturmprojekts.

16. November 2017

Vorstandswahlen im BDA Berlin

Vorstandswahlen im BDA Berlin

Amtierender Vorstand mit großer Mehrheit wiedergewählt

Die Mitgliederversammlung des BDA Berlin hat in ihrer Sitzung am 14. November turnusmäßig den Vorstand neu gewählt. Dabei wurde der seit 2015 amtierende Vorstand, zu dem auch Julia Dahlhaus gehört, mit großer Mehrheit für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

6. November 2017

Klimapreis »EnEff.Gebäude.2050« für Holz-Hybridbau Newtonprojekt

Klimapreis »EnEff.Gebäude.2050« für Holz-Hybridbau Newtonprojekt

Bundesweiter Preis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Die Baugemeinschaft Newtonprojekt in Berlin-Adlershof gehört zu den Siegerprojekten des Preises »EnEff.Gebäude.2015« in der Kategorie »Ideen für zukunftsweisende Gebäude und Quartiere«. Nach dem Klimaschutzpartner 2015 ist dies ein weiterer Klimapreis für die drei Häuser, die DMSW Architekten mit Deimel Oelschläger und Zoomarchitekten im Passivhausstandard mit Niedrigenergie-Konzept geplant haben.

Die Jury zeichnet Gebäude aus, die mit verfügbaren Technologien und Konzepten bereits jetzt den energetischen Ansprüchen des Jahres 2050 entsprechen. Die Preisverleihung findet am 6. Dezember 2017 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin statt. Im Rahmen der Veranstaltung wird u. a. Prof. Dr. Klaus Töpfer einen Vortrag halten.

20. Oktober 2017

BauNetz Campus Masters

BauNetz Campus Masters

Philipp Wehage ist Jurymitglied 2017

Das BauNetz prämiert jedes Jahr die besten Abschlussarbeiten von Absolventen der Fachrichtungen Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur und Innenarchitektur aus Deutschland und Europa. Aus einer Vorauswahl von 24 Arbeiten, die im Vorfeld online nominiert worden waren, prämierte die Jury, bestehend aus Oda Pälmke (Prof. an der Uni Kaiserslautern), Friederike Meyer (Redaktionsleitung BauNetz) und Philipp Wehage die diesjährigen Sieger.

4. Oktober 2017

Büroporträt und Interview im »Bauwelt Special 05«

Büroporträt und Interview im »Bauwelt Special 05«

DMSW Architekten im Gespräch

In der Reihe »Im Gespräch« wurde unserem Büro ein ausführliches Porträt gewidmet. Im Interview sprechen Julia Dahlhaus und Philipp Wehage mit Christina Gräwe über qualitätvollen Wohnungsbau in Berlin. Ergänzend wird unser Baugemeinschafts-Projekt Dennewitz Eins vorgestellt.

14. September 2017

Architekturquartett diskutiert über »Dennewitz Eins«

Architekturquartett diskutiert über »Dennewitz Eins«

Veranstaltung der Architektenkammer Berlin im Kino Babylon

Beim Architekturquartett diskutieren drei Architekturexperten und ein interessierter Laie über aktuelle Berliner Architektur- oder Stadtplanungsprojekte. Thematisch wird es sich dieses Jahr um Wohnungsbau unter dem Fokus der Stadtverdichtung und Stadtreparatur drehen. Unser Projekt »Dennewitz Eins« wird bei der öffentlichen Veranstaltung neben den Projekten »Sapphire« von Daniel Libeskind und »Wohnungsbau am Schillerpark« von Bruno Fioretti Marquez Architekten vorgestellt.

Donnerstag, 14. September 2017
17:30–19:30 im Kino Babylon
Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin

2. September 2017

DMSW Architekten spielen beim Berliner Architekten-Fußballcup

DMSW Architekten spielen beim Berliner Architekten-Fußballcup

Gemeinsam mit Feddersen Architekten und über 200 weiteren Architekten aus Berliner Büros spielen wir um den Sieg beim ABC-Cup 2017

Seit 1992 treten alljährlich Teams aus einem Torwart und sieben Feldspielern auf dem Rasenplatz in Potsdam-Babelsberg gegeneinander an. Seit letztem Jahr beteiligen sich DMSW und Feddersen Architekten mit einem gemeinsamen Team.

Zuschauer sind herzlich willkommen und können sich kulinarisch am Spielfeldrand stärken. Eine Tombola sowie Spiel- und Sport-Stationen für Kinder bieten Unterhaltung auch für die Kleinsten. Nach der Siegerehrung gibt es Live-Musik von der Band »Sonic Drilling«.

Samstag, 2. September 2017
Beginn um 9:00, Finale gegen 18:30
Sportanlage des FSV Babelsberg 74 e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 173
14482 Potsdam, S-Bahn Griebnitzsee

27. Juli 2017

Holz-Hybridbau Newtonprojekt

Holz-Hybridbau Newtonprojekt

Fassade aus selbsttragenden Holztafeln fertiggestellt

Unser erster Holz-Hybridbau für die Baugemeinschaft »Newtonprojekt« in Berlin-Adlershof nähert sich der Fertigstellung. Die viergeschossige hochwärmegedämmte Fassade, die aus selbsttragenden Holztafeln in Fertigteilbauweise besteht, ist nahezu dicht. Nachhaltig und vollständig zu recyclen ist auch die Dämmung der Fassadentafeln aus Zellulose und Holzweichfaser.

Der Primärenergiebedarf des Gebäudes im KfW-Effizienzhaus 40 Plus-Standard entspricht 40% und der Transmissionswärmebedarf 55% des gesetzlich vorgegebenen Standards. Im Frühjahr 2018 werden die ersten Bewohner einziehen.

26. Juni 2017

Neubau Gottlieb-Dunkel-Straße in der taz.am wochenende

Neubau Gottlieb-Dunkel-Straße in der taz.am wochenende

Erwähnung als gutes Beispiel für großstädtischen Wohnungsbau

Rolf Lautenschläger ist der Meinung, dass unser Neubau in Berlin-Tempelhof zeigt, wie im Wohnungsbau perspektivisch gebaut werden kann – und muss.

24. und 25. Juni 2017

Tag der Architektur 2017

Tag der Architektur 2017

Wir führen durch unser Mehrfamilienhaus in der Gottlieb-Dunkel-Straße in Berlin-Tempelhof.

Unter dem Motto »Architektur schafft Lebensqualität« veranstaltet die Architektenkammer Berlin auch in diesem Jahr den »Tag der Architektur«, an dem ausgewählte Projekte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. DMSW Architekten führen an beiden Tagen durch die neue Wohnanlage in der Gottlieb-Dunkel-Straße.

Führungen: Samstag, 24.Juni 2017 und
Sonntag, 25. Juni 2017, jeweils 12:00
Gottlieb-Dunkel-Straße 71
12099 Berlin-Tempelhof
Anmeldung ist nicht erforderlich.

23. Juni 2017

»Die coproduzierte Stadt«

»Die coproduzierte Stadt«

Debatte und Party zum 10-jährigen Jubiläum des Netzwerks Berliner Baugruppen Architekten

Seit der Gründung im Jahr 2007 wurden vom NBBA viele gemeinschaftsorientierte, kostengünstige und umweltverträgliche Baugruppen-Projekte realisiert. In Einzel- oder Quartiersprojekten haben die Mitglieder des Netzwerks einen Beitrag zur coproduzierten Stadt geleistet. Zum 10-jährigen Jubiläum debattieren Baugruppen-Architekten u. A. mit Frau Katrin Lompscher und Herrn Florian Schmidt über Aspekte der coproduzierten Stadt. Im Optionsraum des genossenschaftlichen Projektes »Spreefeld« steigt danach die Geburtstagsparty.

Freitag, 23. Juni 2017
15–17 Uhr Debatte, danach Party
Spreefeld, Optionsraum 3
Wilhelmine-Gemberg-Weg 14, 10179 Berlin

17. Mai 2017

Fertigstellung I

Fertigstellung I

180 Mietwohnungen in den Uferhöfen im Wedding sind bezugsfertig.

Am grünen Pankeufer in Berlin-Wedding liegen die Uferhöfe mit 180 Mietwohnungen. Die Schlüsselübergabe für die ersten Wohnungen erfolgte bereits im Dezember letzten Jahres.
Jetzt sind alle Einheiten in den drei Mehrfamilienhäusern zum Bezug fertig.

Das Projekt wurde von DMSW in Arbeitsgemeinschaft mit Arnold und Gladisch Architekten geplant und von der Märkischen Ingenieurbau GmbH als Generalübernehmer für die Gesobau realisiert. Baubeginn war im Sommer 2015, die Außenanlagen werden den Bewohnern ab Sommer 2017 zur Verfügung stehen.

17. Mai 2017

Fertigstellung II

Fertigstellung II

Alle Wohnungen in der Gottlieb-Dunkel-Straße sind bezogen.

Die neue Wohnanlage mit 33 Eigentumswohnungen liegt im Bezirk Tempelhof – unweit der geräumigen Freifläche des Tempelhofer Feldes. Die verglaste Südfassade gibt den Blick auf den Garten und die anschließenden Grünräume frei. Alle Wohnungen verfügen über großzügige Balkone oder Terrassen.

5. Mai 2017

Richtfest beim Newtonprojekt

Richtfest beim Newtonprojekt

Holzhaus mit innovativem Energiekonzept

Die Baugemeinschaft »Newtonprojekt« realisiert in Berlin-Adlershof drei zukunftsweisende Gebäude mit insgesamt 38 Wohneinheiten. DMSW Architekten, Deimel Oelschäger und Zoomarchitekten haben die Häuser im Passivhausstandard mit Plusenergie-Konzept geplant.

Regenerative Energien werden durch eine Solar- und Photovoltaik-Anlage erzeugt. Ladestationen für Elektro-Autos und E-Bikes sind vorhanden. Das Projekt wurde als KlimaSchutzPartner des Jahres 2015 ausgezeichnet und wird von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt unterstützt.

27. April 2017

»Dennewitz Eins« in Istanbul

»Dennewitz Eins« in Istanbul

Ausstellung und Symposium in der Istanbuler Architektenkammer

Das Baugruppen-Projekt in der Dennewitzstraße wird im Rahmen der Ausstellung »Wohnungsbau in Berlin. Wer baut für wen?« im Foyer der Architektenkammer Istanbul ausgestellt. Ein zweistündiges Symposium wird das Thema in Kurzvorträgen, Dialogen und Diskussionen aufgreifen und vertiefen.

Ausstellung vom 12. Mai bis 9. Juni 2017
Symposium am 13. Mai 2017
Architektenkammer Istanbul

30. März 2017

Zwei neue Bauvorhaben in Berlin

Zwei neue Bauvorhaben in Berlin

Wohnen in Charlottenburg und Kreuzberg

DMSW hat den Zuschlag für die Generalplanung von zwei Wohnbauprojekten in Berlin erhalten.  

Für die WBM planen wir eine Wohnanlage mit 186 Wohnungen für Flüchtlinge mit einer Gewerbenutzung an der Quedlinburger Straßae in Berlin-Charlottenburg.

Für die Gewobag wird eine Wohnanlage mit 114 Wohnungen mit Gewerbenutzung im Erdgeschoss an der Franz-Klühs-Straße im Umfeld des Halleschen Tores und der Lindenstraße in Berlin-Kreuzberg entstehen. Die Fertigstellung beider Vorhaben ist für 2019 geplant.

17. Februar 2016

Deutscher Bauherrenpreis Neubau 2016

Deutscher Bauherrenpreis Neubau 2016

Die Baugemeinschaftsprojekt Dennewitz Eins ist mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet worden.

Am 17.02.16 wurde der Deutsche Bauherrenpreis Neubau 2016 der Aktion »Hohe Qualität – tragbare Kosten« im Wohnungsbau verliehen. Die Baugemeinschaft »Dennewitz Eins« und DMSW Partnerschaft von Architekten in Kooperation mit roedig.schop architekten und Siegl & Albert GbR wurden für ihr Projekt am Gleisdreieck in Berlin mit dem wichtigsten Preis im Bereich des Wohnungsbaus in Deutschland ausgezeichnet.

Die Jury würdigt das Vorhaben als Beispiel dafür, wie Nachverdichtung auf scheinbar unattraktiven Grundstücken bzw. in stadträumlich schwierigen Situationen in hoher Qualität und zu tragbaren Kosten gelingen kann.

12. Dezember 2016

Wohnhochhaus am Theodor-Loos-Weg

Wohnhochhaus am Theodor-Loos-Weg

Einladungswettbewerb

Der Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG (BWV-Berlin) hat einen Wettbewerb für ein Wohnhochhaus mit ca. 130 Wohneinheiten in der Gropiusstadt ausgelobt. Das Grundstück an der städtebaulich prägnanten Ecke Theodor-Loos-Weg/Wutzkyallee markiert den südlichen Auftakt der Gropiusstadt in Berlin-Neukölln.

Der Entwurf von DMSW mit bbz landschaftsarchitekten und HEG Beratende Ingenieure hat den 2. Rundgang erreicht.

Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
Eröffnung am Montag, 16. Januar 2017, 16 Uhr
Gemeinschaftshaus des BWV Rudow
Theodor-Loos-Weg 52, 12353 Berlin

31. Oktober 2016

Forschungsbericht »Open eQuarter« veröffentlicht

Forschungsbericht »Open eQuarter« veröffentlicht

Publikation des Fraunhofer Verlags im Auftrag der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Die Ergebnisse des ForschungsprojekteOpen eQuarter wurden nun als Buch und digital publiziert. Ziel des Forschungsvorhabens war die Entwicklung eines Open-Source Analyse- und Planungstools zur Bewertung und Veranschaulichung von energetischen Sanierungspotentialen in Stadtquartieren.

Als Zusammenarbeit des Fachgebiets Versorgungsplanung und Versorgungstechnik an der UdK Berlin und DMSW, wurde mit Projektakteuren vor Ort die Entwicklung und Anwendung des Tools in einem konkreten Wohnviertel in Berlin-Neukölln erarbeitet.

3. September 2016

Teilnahme am Berliner Architekten-Fußballcup 2016

Teilnahme am Berliner Architekten-Fußballcup 2016

DMSW spielt gemeinsam mit Feddersen Architekten und 13 weiteren Teams um den Turniersieg.

Über 250 Berliner Architekten kämpfen Anfang September in Potsdam-Babelsberg um den ersten Platz im »Architekten Berlin Cup 2016«. Seit 1992 treten alljährlich Teams aus einem Torwart und sieben Feldspielern auf dem Rasenplatz gegeneinander an. Dieses Jahr beteiligen sich DMSW und Feddersen Architekten erstmals mit einem gemeinsamen Team.

Fans sind herzlich willkommen und können sich kulinarisch am Spielfeldrand stärken. Eine Tombola sowie eine Kinderolympiade sind geplant sowie Abendprogramm mit DJ und Live-Musik.

Samstag, 3. September 2016
Beginn um 9:00, Finale gegen 18:30
Sportanlage des FSV Babelsberg 74 e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 173
14482 Potsdam, S‑Bahn Griebnitzsee

20. August 2016

Projekt Hohe Leite erscheint in »Wohnen. Hochwertige Raumkonzepte.«

Projekt Hohe Leite erscheint in »Wohnen. Hochwertige Raumkonzepte.«

Publikation des Deutschen Architektur Verlags in der Serie »einszuhundert«.

Unser Projekt Hohe Leite in Dresden wird in dem Buch »Wohnen. Hochwertige Raumkonzepte.« ausführlich gezeigt. Die Publikation versucht die Frage zu beantworten, wie zeitgenössischer Wohnraum aussehen soll. Es werden individuelle Lösungen im Detail beleuchtet.

Das Buch erscheint im Deutschen Architektur Verlag, Münster. Herausgeber ist Christian Zilisch.

27. Juni 2016

Zwei von fünf KfW-Awards 2016 gehen an DMSW

Zwei von fünf KfW-Awards 2016 gehen an DMSW

Baugemeinschaftsprojekte Dennewitz Eins und Wohnen am Weißen See ausgezeichnet.

Am 23. Juni 2016 wurde der KfW-Award »Bauen und Wohnen« 2016 verliehen. Deutschlandweit wurden fünf Preise vergeben, von denen zwei nach Berlin gingen. An beiden Projekten sind DMSW Architekten in Kooperation mit weiteren Architekturbüros beteiligt. Bewertet wurden die Projekte nach ihrer gelungenen Balance aus Modernität, Energie- und Kosteneffizienz, ihrer optimalen Raum- und Flächennutzung sowie der individuellen Wohnlichkeit.

Das Baugemeinschaftsprojekt Dennewitz Eins erhielt den 1. Preis für die gelungene innerstädtische Nachverdichtung und die gut organisierten und flexibel zu nutzenden Wohnungsgrundrisse.

Unsere Baugemeinschaft Wohnen am Weißen See wurde mit dem 4. Preis ausgezeichnet. Die Jury honorierte die vorbildlichen Synergien der Einzelmaßnahmen und die gut gemischte, homogene Wohnanlage.

25. Juni 2016

Tag der Neubauten

Tag der Neubauten

Mit EM Public Viewing in den »Uferhöfen«

Die Baustellen der sechs landeseigenen Wohnungsunternehmen öffnen am Samstag, den 25. Juni 2016 für Besucher ihre Türen. Im Rahmen der Baustellenführungen kann auch unser Projekt »Uferhöfe« für die Gesobau besichtigt werden.

Ein Highlight wird ab 15 Uhr das EM Public Viewing live auf einer großen Leinwand sein.

Samstag, 25. Juni 2016 von 12–17 Uhr
EM Public Viewing ab 15 Uhr
Baustelle »Uferhöfe«
Uferstraße 19, 13357 Berlin-Wedding

25. und 26. Juni 2016

Tag der Architektur

Tag der Architektur

Führungen durch das Baugemeinschaftsprojekt Dennewitz Eins

Zum Tag der Architektur 2016 finden an diesem Wochenende zwei Führungen im Baugemeinschaftsprojekt Dennewitz Eins statt.
Samstag, 25. und Sonntag, 26. Juni 2016
jeweils um 11 Uhr
Dennewitzstraße 1, 10785 Berlin
Treffpunkt: vor dem Haus

20. Juni 2016

Uferhöfe

Uferhöfe

Richtfest für 180 Wohnungen in den Uferhöfen im Wedding

Nach nur neun Monaten Bauzeit feierte die Gesobau u. a. mit Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen und Bezirksbärgermeister Dr. Christian Hanke die Fertigstellung des Rohbaus.  

Ab Frühjahr 2017 können die ersten Wohnungen in den drei Mehrfamilienhäusern, die DMSW in Arbeitsgemeinschaft mit Arnold und Gladisch Architekten geplant hat, bezogen werden.

10. Juni 2016

2. Anerkennung

2. Anerkennung

Wettbewerb Wohnbebauung Baufeld 3.2 Lincoln-Siedlung, Darmstadt

Bei dem beschränkten Wettbewerb nach RPW hat der Entwurf von DMSW mit bbz landschaftsarchitekten, HEG Beratende Ingenieure und IBJ Ingenieurbäro Jesorlowitz eine 2. Anerkennung erhalten.

Durch den Abzug der amerikanischen Streitkräfte sind in Darmstadt Flächen frei geworden, auf denen in den kommenden Jahren ein modernes neues Quartier für ca. 3.000 Bewohner aller Alters- und Einkommensklassen entsteht.

16. März 2016

Architekturpreis AIT Award 2016

Architekturpreis AIT Award 2016

3. Preis für das Projekt Dennewitz Eins in der Kategorie »Bezahlbares Wohnen«

Die Verleihung des internationalen Architekturpreises fand am 16. Februar 2016 in Frankfurt am Main statt. Am 31. März 2016 wird die Ausstellung zum AIT-Award im Hamburger ArchitekturSalon eröffnet.